11 November 2007 Reime Gedichte Poesie mit Zauberblume

Zurück

zurück zu Reime 2007

                     

11 November 2007 Reime Gedichte Poesie mit Zauberblume

Lyrik Poesie        mit Zauberblume

         

 

               

 

 
                 

 Lyrik Poesie     

 
           

 
1  
  Gottes Geborgenheit
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-01
   
  Ich nehme an das geschenkte Glück
  Verzeih dem getroffenen Unglück
  Im Geheimnis Gottes werde ich geborgen sein.
   
  Die fruchtbare Unruhe ist dein Wille
  Umhülle mich mit dem Wunsch der Stille
  Im Geheimnis Gottes werde ich geborgen sein.
   
  Ich wende mich an dich mit den offenen Fragen
  Die gesuchte Antwort nehme ich an ohne Klagen
  Im Geheimnis Gottes werde ich geborgen sein.
   
  Ich nehme an das gute Gelingen
  Werde mich fügen beim peinlichen Scheitern
  Im Geheimnis Gottes werde ich geborgen sein.
   
  Ich nehme an die vielfältigen Gaben
  Werde in meinen Grenzen nicht verzagen.
  Im Geheimnis Gottes werde ich geborgen sein.
   
2  
  Engel der Natur
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-02
   
  Unsere Welt braucht den Engel der Natur
  Es zeigt uns der Schöpfung reiche Fülle
  Schenk uns deine Reinheit pur
  Es umgibt dich eine geheimnisvolle Hülle
   
  Die Menschen suchen deine Nähe
  Die der Natur Einfluss und Vielfalt  beachten
  Zeig uns Engel deine Wege
  Die unsere Begeisterung vielfach entfachen
   
  Zeig uns klares Wasser und die Quellen
  Wir wollen schöpfen daraus unsere Kraft
  Zeig uns die Fruchtbarkeit an hilfreichen Stellen
  Engel der Natur hilf uns mit deiner Macht
   
3  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-03
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
  12
   
4  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-04
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
5  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-05
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
   
6  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-06
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
7  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-07
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
8  
  Weltputzfrauentag am 8.11.
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-08
   
  Putzen, wischen, fegen
  Niemand hat was dagegen
  Fegen, putzen oder wischen
  Keine Märchen uns auftischen
   
  Wischen, fegen, putzen
  Kann Allen etwas nutzen
  So will man die Wohnung fein machen
  Braucht dazu ein paar Sachen
   
  Setze dazu auf dein Lachen
  Beim Wischen mit einem Lappen
  Beim Fegen mit dem  Besen
  Zum Schluss ausruhen, das wär’s gewesen
   
9  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-09
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
   
10  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-10
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
   
11  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-11
   
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
   
12  
  Advent 2007
   
  Zum 1. Advent = Friede
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-12
   
  Vier Kerzen zeigen die Symbolik an
  Glaube, Frieden, Liebe und Hoffnung.
  Es fing die erste Kerze zu sprechen an.
  Eigentlich eine traurige Besinnung.
   
  >
   
  >
   
  Den Frieden wollen wir erhalten.
  Welch Phrase so manch Mensch drosch.
  Sie können den Frieden nicht richtig entfalten.
  Die Kerze für den Frieden war traurig als sie erlosch.
   
  Zum 1. Advent = Friede
  Den ersten Advent mit Frieden umgeben.
  Lasst  bitte den Unfrieden nicht flattern.
  Gebt eurem Nachbarn die Hand zum Leben.
  Lasst die erste Kerze für den Frieden flackern.
   
   
13  
  Zum 2. Advent = Glaube
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-13
   
  >
   
  >
   
  Den Glauben die Menschheit braucht.
  Die Menschen wollen von Gott nichts mehr wissen.
  Bei wem der Glaube dunkel verraucht.
  Wir werden die zweite Kerze vor Trauer vermissen.
   
 
  Zum 2. Advent = Glaube
  Den zweiten Advent mit Glauben umgeben.
  Lasst den Glauben nicht in Unruhe spalten.
  Jeder braucht den Glauben zum Leben.
  Lasst die zweite Kerze für den Glauben festhalten.
14  
  Zum 3. Advent = Liebe
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-14
   
  >
   
  >
   
  Die Liebe heisst nicht nur Egoist.
  Die Menschen denken nur noch an sich selbst.
  Obwohl man sich am nächsten ist.
  Die dritte Kerze der Liebe wird sich verdunkeln.
   
  Zum 3. Advent = Liebe
  Liebe heisst nicht nur nehmen, sondern auch geben.
  Lasst eure Herzen von Liebe sprechen
  Gebt einander die Liebe zum Leben.
  Lasst die dritte Kerze für die Liebe lächeln
   
   
   
15  
  Zum 4. Advent = Hoffnung
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-15
   
  >
   
  >
   
  zur vierten Kerze
  Drei Kerzen verbrannten und die vierte Kerze sagte:
  Solange ich brenne, gibt es die Hoffnung.
  Auch wenn Glaube, Friede und Liebe verzagen.
  Meine Hoffnung kann die drei neu entzünden.
   
  Zum 4. Advent = Hoffnung
  Die Hoffnung ist immerwährendes Verstehen
  Die Hoffnung auf neue Helligkeit verbindet.
  Und lässt die Dunkelheit durchstehen.
  Die vierte Kerze lässt aufs Neue die Hoffnung erglimmen.
16  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-16
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
   
17  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-17
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
   
   
18  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-18
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
19  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-19
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
20  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-20
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
   
21  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-21
   
  Wieder ein Jahr älter, oh je
  Die Körperteile tun so weh
  Wir werden alle älter
  Bekommen lustige Fälter
   
  Lass dir’s  nicht vermiesen
  Neue Ideen lasse sprießen
  Du wirst sehen in so mancher Lebensrunde
  Wirst auch du erleben schöne Stunden.
   
  Hallo Geburstagskind Traudl Beranek
  28.11.2007 - Kristina gesandt
   
   
   
22  
  Silberhochzeit
  Gratulation aus der Ferne
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-22
   
  Ich überlege und sieh an meine Hand
  Fange an zu zählen und denke gebannt.
  Da stehen zwei auf dieser Welt.
  Der Herrgott  hat dies Fleckchen auserwählt.
   
  Dann zähle ich weiter und denke daran.
  Fünfundzwanzig Jahre sind schon etwas lang.
  Seit weiterhin aufeinander gespannt.
  Ihr Hochzeit mit silbernen Glanz.
   
  Drum Liebe Leute, wollt ihr Euch bitte erheben.
  Nehmt Euer Glas und lasset die beiden hochleben.
  Wir denken an Euch in der Ferne.
  Denn feiern tun auch wir gerne.
   
  Text: Brigitte Obermaier, 80997 München 2007-11-22
  zum 25. Hochzeitstag  Pauni – Michaela und Ehemann, St Georgen, Österreich
   
   
   
   
23  
  WOHLGEFÜHL
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-23
   
  Wohlgefühl
  Zur Adventszeit
  Die besinnliche Zeit
  Nimm dir dazu Zeit
   
  Lebensfreude
   
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
24  
  Essen ist lohnenswert
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-24
   
  Der Mensch verzieht gern sein Gesicht
  Wenn er lustvoll sein Essen genießt
  Wie die Barbaren mit hörbaren Gewicht
  Mit Saufgelagen deren Magen durchfließt
   
  Die Vornehmen oder die Reichen
  Mit kleinem Finger elegant gespreizt
  Genussvoll die Essen verspeisen.
  Bei Störung sind sie gereizt
   
  Erlesene Bissen den Liebreiz suchen
  Fast zärtlich die Kiefer mahlen.
  De Geschmack wir verbuchen
  Bei edlem Essen wir strahlen.
   
  Vorspeisen sind wie ein Schleier
  Der die Hauptspeise noch überdeckt
  Sie fehlen auf keiner Feier
  Dazu kommt noch das Gedeck
   
  Die Suppe der Hinterwäldler gerne schlürft
  Die Franzosen tauchen ein ihr Brot
  Essen muss Jeder unnd  auch der Fürst
  Bei Hunger sieht jeder mal rot.
   
  Willst du Knoblauch und Kohl nicht entbehren
  Sauerkraut fördert das Gleiche
  Könnten sich die Gase vermehren.
  So manch Nachbar  von dir weiche
   
  Spargel mit Sand zwischen den Stangen.
  Ob grün oder weiss ich liebe ihn sehr.
  Dazu einen Weißwein verlangen
  Schon träumst du vom Spargelmeer
   
  Fisch ohne Gräten, Natur oder gebackener Weise
  Rauchgebeizt oder in Suschi-Form
  Fisch ist immer eine leichte Speise
  Es unterstützt des Menschen Magen-Norm
   
  Das Angebot an Lebensmittel uns verleitet
  Grillen oder Braten, Filet oder Lendenstück
  Mit Können Gemüse oder Fleisch zubereitet
  Ist das wahre Essens-Glück
   
  Als Nachspeise lieben wir Süßigkeit
  In all den köstlichen Vatiationen
  Wie immer das Essen auch zubereitet.
  Essen wird sich immer lohnen.
   
   
   
25  
  Engel auf dem Mond
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-25
   
  Träumend mit seliger Ruh
  Sitzt der Engel auf dem Mond ganz knapp
  Schaut hinab und sieht uns zu
  Was die Welt zu bieten hat.
   
  Deine Flügel blitzen golden
  Halte deinen Stern in der Hand
  Dein Antlitz verträumt holden
  Knüpfst das seelische Band
   
  Dazu lächelt der Mond zur Weihnacht
  Sanft schaukelt er hin und her
  Am Himmelszelt in der Nacht
  Oh du fröhliche und selige Himmelsmacht
   
26  
  Nussknacker Schreibwerkstatt
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-26
   
  Zehn Jahre Schreibwerkstatt habe ich zu feiern.
  So manche harte Nuss wurde mir präsentiert
  Ich danke für die Kraft um die Buchstaben zu reihen
  Einige Worte habe ich schon ausprobiert
   
  Wenn ich zurückblicke auf diese Zeit
  So manche harte Nuss habe ich nicht geschafft
  Trotzdem war ich immer zum Schreiben bereit
  Haben wir auch über meine ungelenkten Worte gelacht
   
  Viele Worte konnte ich für mich ebnen
  Und so manche harte Nuss wird auf mich zukommen
  Ich möchte mich für die Zukunft wappnen
  Ich hoffe ihr habt das Alle mit wohlwollen vernommen.
   
  Viele Nüsse werde ich noch finden, teils verschwommen
  Worte habe ich gerne verschenkt und ohne zu wanken
  Habt ihr meine niedergeschriebenen Gedanken angenommen
  So möchte ich mich heute dafür bedanken
   
   
27  
  Titel
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-27
   
  1
  2
  3
  4
   
  5
  6
  7
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
28  
  Weihnachtsmaus
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-28
   
  Leise krabbelt das Mäuschen
  Durch das kleine Holzhäuschen
  Sucht sich was zu Essen.
  Käse wäre angemessen
   
  Unser Mäuschen fand was feines
  Knabberte dies und jenes an.
  Übrig bleibt nichts kleines
  8
   
  9
  10
  11
  12
   
29  
  Weihnachtsbäckerei
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-29
   
  Sind die Plätzchen fertig gebacken
  So werden diese gut verstaut
  Keiner darf vorher etwas abzwacken
  Jedem ist das Essen vertraut
   
  Ist die Adventzeit angebrochen
  Werden die Plätzchen dekoriert
  Fein hat es in der Küche gerochen
  Doch nun wird gerne probiert
   
  Hier ein Kipferl dort ein Stern
  Lebkuchen oder Honigkuchen
  Weihnachtsbäckerei ist hoch begehrt
  Lasst uns mit Genuss versuchen
   
30  
  Nikoläusin für den Adi
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-11-30
   
  Lieber Adi, du wünschtest dir
   
  Eine Nikoläusin in Lebensgröße
  Ich habe alles ausprobiert, gab mir die Blöße
  Hab beim Studentwerk angerufen
  Keiner half mir beim suchen
   
  Darum habe ich mir Gedanken gemacht
  und dir was besonderes mitgebracht
  Lang und doch zierlich, nein nicht ich
  Eine Nikoläusin nur für dich
   
  Eine echte nie begrabschen, so ist das Leben
  Jedoch meine musst du sogar zusammenlegen
  Darum wünsch ich dir erfolgreiches gelingen
  Um deine Nikoläusin wieder
      an wichtigen Stellen zusammenzubringen
   
  Brigitte Obermaier
  Nikolausfeier im Chapeau Clique am 07.12.2007
   

 
   zauberhaften Gruss von  Zauberblume
 
 
 
 
 
 

 

JANUAR 2007

FEBRUAR 2007

MAERZ 2007

APRIL 2007

MAI 2007

JUNI 2007

JULI 2007

AUGUST 2007

SEPTEMBER 2007

OKTOBER 2007

NOVEMBER 2007

DEZEMBER 2007

 

 

zauberhaften Gruss von  Zauberblume

 

nur November 2007 

           

  

11 November 2007 Reime Gedichte Poesie mit Zauberblume

zurück zu Reime 2007                                                                                                                    

 

 

 

 



Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!